Zusammen Spielen macht mehr Spa├č!

Codes knacken, R├Ątsel l├Âsen, Entscheidungen treffen ÔÇô BioEconomyNow! macht am meisten Spa├č, wenn Du es gemeinsam mit Freunden, Familie, Kolleg:innen oder Kommiliton:innen spielst. F├╝r den Multiplayer-Modus gibt es zwei verschiedene Varianten, die wir Dir hier kurz vorstellen. Bei beiden Varianten brauchst Du:

  • ein bis vier Mitspieler:innen
  • ungef├Ąhr eine Stunde Zeit
  • eine gemeinsame Videokonferenz
  • und die Webseite von BioEconomy Now! (BEN)

Um mit Freunden zusammen zu spielen, verabredest Du einen gemeinsamen Termin und l├Ądst alle Mitspieler:innen zu einer Videokonferenz ein. Ihr k├Ânnte daf├╝r alle g├Ąngigen Programme nutzen wie beispielsweise Zoom, Skype oder Discord. Es gibt auch zahlreiche frei nutzbare Plattformen wie Jitsi Meet oder BigBlueButton, wo ihr ohne Anmeldung direkt im Browser eine Videokonferenz durchf├╝hren k├Ânnt. Der Chaos Computer Club stellt unter┬áhttps://jitsi.hamburg.ccc.de/┬áeinen frei nutzbaren Webdienst f├╝r Videokonferenzen bereit. Weitere kostenlos nutzbare Dienste ohne Anmeldung findest Du im Wiki von Jitsi unter┬áhttps://jitsi.github.io/handbook/docs/community/community-instances#germany-a-idgermanya

Variante A: Alle schauen gemeinsam auf einen Stream

Du nutzt die Funktion der Videokonferenz zum Teilen Deines Bildschirms und rufst die BEN-Website auf. Wenn Du das Spiel dann startest, k├Ânnen alle Mitspieler:innen sehen, was passiert. Ihr k├Ânnt gemeinsam diskutieren und entscheiden. Du steuerst dann das Spiel im Browser und klickst auf die zusammen ausgew├Ąhlten Men├╝punkte oder Texte.

Vorteile:

  • Alle sehen immer genau den gleichen Abschnitt des Spiels.
  • Die Spielansicht und die Videos der Mitspieler:innen werden automatisch passend angeordnet.
  • Es ist insgesamt etwas weniger Koordination und Organisation n├Âtig.

Nachteile:

  • Nur einer kann das Spiel bedienen, die anderen schauen nur zu.
  • Die ├ťbertragung der Videos aus dem Spiel kann eventuell etwas Ruckeln.
  • Bei manchen Videokonferenz-Tools werden die Videos der Teilnehmer:innen ausgeblendet, wenn der Bildschirm geteilt wird.

Variante B: Jeder spielt im eigenen Browser

Auch hier trefft ihr euch in einer Videokonferenz, um gemeinsam zu r├Ątseln und zu diskutieren. Jede Spielerin und jeder Spieler hat aber einen eigenen Browser mit BEN offen. Ihr w├Ąhlt dann gemeinsam aus, wie ihr euch entscheidet und alle klicken dann im Spiel auf die gleiche Auswahloption. Dadurch seid ihr parallel im Spiel und ├╝ber die Videokonferenz verbunden.

Vorteile:

  • Alle Spieler:innen k├Ânnen das Spiel aktiv bedienen.
  • Die Qualit├Ąt der Videos ist vermutlich h├Âher und Texte eventuell besser lesbar.
  • Ihr k├Ânnt euch das Browserfenster mit dem Spiel und eure Videokonferenz frei anordnen.

Nachteile:

  • Ihr m├╝sst euch gut abstimmen, damit alle Spieler:innen immer die gleiche Auswahl treffen. Einen Zur├╝ck-Button gibt es im Spiel n├Ąmlich nicht.
  • Das Spielen mit zwei Browserfenstern (bzw. Browserfenster und Videokonferenz-Programm) macht auf einem gr├Â├čeren Display von einem Notebook oder Monitor deutlich mehr Spa├č als auf einem Smartphone oder Tablet.

Variante B: Jeder spielt im eigenen Browser

Nehmt euch ein Notebook und am besten einen Monitor und probiert Variante B aus. Das ist f├╝r alle am aktivsten und ihr k├Ânnt problemlos parallel das Spiel und eure Freunde in der Videokonferenz sehen. So macht es am meisten Spa├č! Nat├╝rlich k├Ânnt ihr Variante A und B auch mischen. Wenn jemand sich per Tablet dazu schalten m├Âchte, findet sich bestimmt ein netter Mitspieler, der seinen Bildschirm dann einfach zum Mitschauen freigibt. Daf├╝r braucht ihr dann ein Videokonferenz-Tool wie etwa Discord, wo die Teilnehmer:innen selbst ausw├Ąhlen k├Ânnen, ob sie die Bildschirm├╝bertragung sehen wollen oder nicht.

Notfalls k├Ânnt ihr auch mit mehreren Ger├Ąten dabei sein, etwa einem Smartphone f├╝r die Videokonferenz und einem Tablet f├╝r das Browser-Spiel. Das geht besonders einfach, wenn ihr Jitsi Meet nutzt oder einen anderen Dienst f├╝r Videokonferenzen, den man ohne Anmeldung nutzen kann. Probiert es aus. Viel Erfolg bei der Mission BEN!